2017


Wanderwochenende im Kleinwalsertal 18.-20. August 2017

Mit einer teilnehmerstarken Teenagergruppe durften wir schon zum 7. Mal beim Ferienprogramm der Gemeinde Engelsbrand teilnehmen. Ziel für dieses Jahr war das österreichische Kleinwalsertal, das sich südwestlich an Oberstdorf, an die Allgäuer Alpen, anschließt.

1. Tag:

Ausgangspunkt unserer Tour war der Parkplatz der Ifen-Bahn. Den Aufstieg zu unserer Übernachtungshütte erwanderten wir durch das Schwarzwassertal, vorbei am Almgebiet Melköde (1346m) bei sommerlichen Temperaturen. Von hier ging der Schlussanstieg steil bis zur idylisch gelegenen Schwarzwasserhütte auf 1651m, die zur DAV-Sektion Schwaben/Stuttgart gehört und für die nächsten Tage unsere Bleibe sein sollte.

2. Tag:

Wie es in den Bergen vorkommen kann, Wetterveränderung mit kühlen Temperaturen, Nebel und auch Regen, das aber unsere Wandergruppe (außer ein paar störrischen Rindern !) nicht abhielt, die grünen Bergkämme, über die Ochsenhöfer Scharte (1850m) das Grünhorn (2039m), den Hausberg der Schwarzwasserhütte, zu erklimmen. Auf die Fernsicht mussten wir leider verzichten, aber das Gipfelfoto mit Gipfelkreuz brachten wir trotzallem in den Kasten !

Nach einem leckeren Abendessen (Kaiserschmarren, Spagetti,....) ließ man den Abend mit lustigen Spielen gemeinsam ausklingen und jeder schlüpfte gerne in sein gemütliches "Nest" aus Schlafsack und weichen Decken im Matratzenlager unterm Dach.

3. Tag:

Der Sonntag versprach gutes Bergwetter, das wir für unsere Tour auch dringend benötigten. Die Route verlief über das dichtbevölkerte Almgebiet der Ifersguntalpe (1750m), durch das Geröll steil hinauf auf den Ifen (2230m), wo Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich waren. Fixe Stahlseile und Eisentritte waren da eine notwendige Aufstiegshilfe. Über den grasigen Rücken, mit tollem Blick zum eindrucksvollen Gottesackerplateau, erreichten wir das Skigebiet Ifen 2000, wieder über Drahtseil gesicherte Steige abwärts. Den doch anstrengenden und langen Abstieg auf den grünen Pisten unter den 2 neugebauten Gondelbahnen des Skigebietes ließen wir in der "Alpenlounge" der Auenhütte ausklingen und machten uns dann nach drei erlebnisreichen und lustigen Tagen für Jugendliche und Betreuer wieder auf den Heimweg.

Auch in diesem Jahr hatten wir 7 tolle Wanderer am Start, die sich der Gefahren und Risiken stets bewusst waren und mit denen wir die Faszination Berge gemeinsam erleben durften, wenn auch bei der ein oder anderen Regenjacke und auch bei manchen Wanderstiefeln die Wassersäulen ziemlich versagt haben...:-) ....

Vielleicht bis zum nächsten Mal

Eure Brigitte & Susanne

Weitere Bilder sind in der Bildergallerie zu finden.